Institut für Schematherapie Stuttgart

 Das einzige international anerkannte Schematherapie-Institut in der Region Stuttgart

Über uns 

Das Institut für Schematherapie Stuttgart (IST-S) wurde 2011 von Dr. Leokadia Brüderl gegründet. 

  

Seit Juni 2014 wird das Institut von Yvonne Reusch und Matias Valente geleitet.
 

Dipl.-Psych. Yvonne Reusch (Stropek) 

 

  • Psychologiestudium (1997-2004) an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg mit Schwerpunktfächern Klinische und Pädagogische Psychologie, Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie. 
  • Seit 2000 Diagnostikerin in der Gemeinschaftspraxis für Kinder- und Jugendlichenpsychiatrie und Psycho-therapie, Dr. Seitz und Kolleginnen, in Heilbronn.
  • Seit 2005 einzel- und gruppen-psychotherapeutische Tätigkeit in der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie des Klinikums am Weissenhof (Zentrum für Psychiatrie, 74189 Weinsberg). 
  • Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten am SZVT Stuttgart, Fachrichtung Verhaltenstherapie bei Erwachsenen und in Gruppen (2004-2009). Approbation 2010.
  • Seit 2010 in eigener Privatpraxis für Verhaltens- und Schematherapie tätig. 
  • Seit 2010 als Dozentin in der Fort- und Weiterbildung Verhaltenstherapie tätig.
  • 2007-2011 Ausbildung in Schematherapie (IST-Frankfurt). 2011 Zertifizierung als Trainerin und Supervisorin für Schematherapie (ISST). Dozent am Institut für Schematherapie Stuttgart (IST-S), am Institut für Schematherapie Frankfurt (IST-F) und am Institut für Schematherapie Konstanz. 
  • Schwerpunkte: Schematherapie, Dialektisch-Behaviorale Therapie der Borderline-Persönlichkeitsstörung (DBT), Imagery Reprocessing and Rescripting Therapy (IRRT), Achtsamkeits- und Akzeptanzbasierte Psychotherapie. 

 

 Dr. Matias Valente

  • Psychologiestudium (1997-2002) an der Universidad del Salvador (Buenos Aires) mit dem Schwerpunktfach Klinische Psychologie. Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie.
  • Promotion zum Doktor der Humanwissenschaften (Dr. sc. hum.) an der Medizinischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (2009-2015). Dissertationsthema: Störungsspezifisches Wissen bei Patienten mit BPS.    
  • Seit 2005 einzel- und gruppen-psychotherapeutische Tätigkeit in der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psycho-therapie des Klinikums am Weissenhof (Zentrum für Psychiatrie, 74189 Weinsberg). 
  • Seit 2008 Psychologe der beruflichen Reha-Maßnahme „Reha-Step“, SRH Heilbronn. 
  • Seit 2010 in eigener Privatpraxis für Verhaltens- und Schematherapie tätig. 
  • Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten am SZVT Stuttgart, Fachrichtung Verhaltenstherapie bei Erwachsenen und in Gruppen (2004-2009). Approbation 2010.
  • 2007-2011 Ausbildung in Schematherapie (IST-Frankfurt). 2011 Zertifizierung als Trainer und Supervisor für Schematherapie (ISST). Dozent am Institut für Schematherapie Stuttgart (IST-S), am Institut für Schematherapie Frankfurt (IST-F) und am Institut für Schematherapie Konstanz. 
  • 2017 Zertifizierung als Trainer und Supervisor für Schematherapie mit Paaren (ISST). 
  • Schwerpunkte: Schematherapie, Dialektisch-Behaviourale Therapie der Borderline-Persönlichkeitsstörung (DBT), Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT). Behandlung schwerer Persönlichkeitsstörungen und Traumafolgestörungen.